· 

Wenn die Haut ausschlägt

 

 

 

Was Uromas gebrochenes Herz mit Neurodermitis zu tun haben kann...

Ein 5 jähriges Mädchen mit Neurodermitis kam zu mir. Wie aus dem Nichts ist dieser Ausschlag aufgetaucht und wurde mit jedem Tag schlimmer. Die Mutter bekam vom Kinderarzt natürlich eine Cortison creme mit. (Ja der Sarkasmus und die Ablehnung in diesem Satz ist absolut gewollt. Ich bin immer wieder schockiert, wie einfach es sich manche Ärzte machen indem lediglich die Symptome behandelt werden) Als sie den Arzt nach dem Ursprung oder dem Grund dieser Krankheit fragte, wurde sie nur verständnislos angeschaut.  Also suchte sie nach Alternativen um diese „Krankheit“ anders heilen zu können…

 

Bei Hautproblemen - wenn die Haut wortwörtlich ausschlägt -  habe ich aus Erfahrung zwei verschiedene Ansätze: (Jeder Mensch und jedes System ist einzigartig! Die hier aufgeführte Erklärung ist keinesfalls abschliessend und für alle genau gleich. Aber der Einfachheit halber bleibe ich hier bei den zwei Themen, die mir in meiner Praxis diesbezüglich am häufigsten begegnen)

 

  • Die Haut ist die physische „Barriere“ zwischen Innen und Aussen, zwischen Dir und der Aussenwelt. Reagiert die Haut also empfindlich oder es bildet sich ein Ausschlag (nicht nur Neurodermitis), so kann dies darauf hindeuten, dass man sich schlecht abgrenzen kann. Emotional und mental nimmt man wahrscheinlich zu viel auf und kann dies alles gar nicht verarbeiten. Weil man dann permanent energetisch überlastet ist, wird sich dies früher oder später auch im physischen zeigen – mit einem Hautausschlag.

 

  • Aus systemischer Sicht weisen Hautprobleme darauf hin, dass es eine grosse nicht geachtete Liebe im System gibt.

 

Es geht in diesem Beitrag um die liebe Uroma dieses Mädchens, die ihre Familie und ihren Mann über alles liebte!  Aber sie wurde in jungen Jahren von ihrem Ehemann verlassen – zu dieser Zeit war das noch absolut Tabu - und  blieb allein zurück mit drei kleinen Kindern.

Die nächsten 56 Jahre zog sie ihre Kinder gross, lebte ihr Leben und erfreute sich an den Besuchen ihrer Enkel und Urenkel. Aber die Liebe zu ihrem damaligen Mann blieb über all die Jahre bestehen und die tiefe Verletzung der Trennung konnte nie geheilt werden.

 

Und wenn Du schon das eine oder andere von mir gelesen hast wirst Du wissen, dass sich nichts einfach in Luft auflöst, solange es nicht transformiert wird.

 

Somit löst sich auch mit dem Tod der Uroma diese nicht geachtete Liebe einfach in Luft auf. Sie besteht weiter und bringt ein Ungleichgewicht ins Familiensystem. Da die Uroma nicht mehr da ist, wird demzufolge jemand anderes im Familiensystem diese „Last“ übernehmen.

 

Und so kam es, dass ein aufgewecktes, glückliches Mädchen urplötzlich von einem Hautausschlag geplagt wurde. Ich spreche in der Vergangenheitsform. Denn wir haben diese Last transformiert und aufgelöst. Seit dem Tag geht es diesem Mädchen wieder gut und die Neurodermitis heilt ab.


Was man daraus lernen kann:

 

  • Selbst wenn Du gar nichts von Deiner Familie und Deinen Ahnen wissen solltest, Du sie ablehnst, hasst oder ignorierst, sie haben so oder so eine Wirkung auf uns. Ob Dir das passt oder nicht, spielt dabei leider absolut keine Rolle. J

 

  • Wir bekommen von unseren Ahnen nicht nur den „Müll“ aufgebürdet (auch wenn man manchmal den Eindruck hat). In den ganzen Ahnenreihen  ist immer auch sehr viel Liebe & Unterstützung für uns da! Eine Kraft die wir leider häufig vergessen oder wenig Beachtung schenken.

 

  •  Seit einiger Zeit tauchen diese Themen aus der Vergangenheit immer häufiger und präsenter auf. Unangenehm, schmerzhaft und unausweichlich. Das ist anstrengend und ich verstehe nur zu gut, dass man da nicht immer hinschauen mag. Es geht mir manchmal auch so. Aber gleichzeitig sind wir aufgefordert, ganz viel und in der Tiefe unsere Systeme zu heilen. Und es ist eine höchst transformierende Zeit in der wir uns befinden, sei Dir also gewiss dass Du Dich jetzt davon befreien und die „Altlasten“ loslassen kannst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    RomanC (Freitag, 11 Januar 2019 10:53)

    ☺️�

  • #2

    Nadine (Freitag, 01 März 2019 16:31)

    Ganz eindrücklich und motivierend, auf dem richtigen Weg zu sein. Freue mich dich bald kennen zu lernen. Namaste

  • #3

    Nicole (Freitag, 01 März 2019 17:39)

    @Nadine: Ich freue mich auch liebe Nadine