Nutze die Kraft derer, die vor Dir waren...

Wir sind meist sehr mit unserem jetzigen Leben oder unserer Zukunft beschäftigt. Dass uns unsere Eltern das Leben schenkten, ist vielen noch bewusst. Dass die Grosseltern unsere Eltern auf die Welt brachten, ist vielen auch noch klar. Aber dass vor ihnen noch viele Generationen schon hier gewesen sind und nach wie vor mit unserem jetzigen Leben verbunden, daran denken die wenigsten.

 

Aus systemischer Sicht haben sieben Generationen noch Auswirkungen auf unser Leben. Sieben Generationen entsprechen im mindesten 256 Menschen, die vor uns da waren und die es alle brauchte, damit Du heute hier sein kannst. Und in dieser Verbindung zu den Ahnen steckt eine unglaubliche Kraft und eine so überfliessende Liebe, die uns nähren und Kraft spenden können! 

Mit dem folgenden Ritual kannst Du Dir diese Verbindung zu Deinen Ahnen wieder aktivieren und sie für Dich nutzen...


Für dieses Ritual brauchst du sieben Kerzen (für jede Generation eine) oder zum Beispiel 6 Kerzen für Eltern und Grosseltern und fünf Gegenstände, die für jede weitere Generation stehen. Stelle diese ähnlich wie im Bild unten dargestellt auf.

Stelle Dir vor, dass die Kerze zu Deiner linken für Deinen Vater steht, die zu Deiner rechten für Deine Mutter.

 

 

Du solltest ruhig und entspannt sein wenn Du dieses Ritual machst und auch nicht gestört werden. Sprich nun in Gedanken oder in Worten:

«Ich öffne das Feld meiner Ahnen und heisse alle die vor mir waren willkommen. Ich sehe euch. Ich liebe euch.»

 

Zünde dann die Kerze zu Deiner linken an und lade in Deinen Worten, Deinen Vater und die Energie Deines Vaters ein. Tue dann das selbe mit der rechten Kerze, indem du sie entzündest und Deine Mutter einlädst. Wenn Du bereit bist, mache das gleiche mit den Kerzen Deiner Grosseltern und der Ahnenreihen. Hast Du für die nächsten fünf Generationen Gegenstände ausgewählt, dann lade sie einfach in Gedanken ein.

Nimm Dir einen Moment Zeit um die Energie zu spüren. Du wirst feststellen, dass sich tatsächlich eine Art unsichtbarer Raum zu öffnen scheint.

 

An dieser Stelle kannst Du eine Art Gebet sprechen. Ich gebe Dir hier nur eine Idee, was und wie Du es sagen könntest. Bitte finde für Dich Deine eigenen Worte die sich für Dich richtig anfühlen.

 

«Geliebte Ahnen, ich bedanke mich bei euch für das Geschenk des Lebens. Ihr alle wart nötig, damit genau ich heute vor euch stehen kann. Ich sehe euch und ich liebe euch.  Ich weiss um euer Schicksal und ich würdige euch dafür, insbesondere jene, die eine schwere Last zu tragen hatten.

Ich bitte um eure Unterstützung und positive Energie in Bezug auf *Thema*. Bitte helft mir, eine gute Lösung für mich und unser Feld zu finden, zum Wohle aller. Und bitte schaut gut auf mich, auch wenn ich es vielleicht anders mache, als ihr es getan hättet.»

 

 

Es lohnt sich, dieses Ritual regelmässig zu machen. Um Deine Ahnenreihen zu verdeutlichen könntest Du zum Beispiel auch 256 Steine sammeln und sie in einer Schale oder ähnlichem an einem passenden Ort platzieren. Wichtig ist dabei nur, dass Du Dir bewusst wirst, wie viele Menschen das überhaupt in Deinem Feld sind. Und wie viel positive Energie du daraus erhalten kannst.