Portaltage - stürmisch, fordernd & höchst transformierend

Ähnlich wie die Rauhnächte sind auch die Portaltage von besonderer Qualität. Ihren Ursprung haben sie im Mayakalender, die schon zu ihrer Zeit um die Besonderheit dieser Tage wussten. An Portaltagen ist die Schwingung erhöht, der Schleier zwischen den Welten dünner als sonst und die Grundenergie meist sehr hochschwingend. Sehr viele Menschen "spüren" die Veränderungen dieser Tage, können aber nicht einordnen was genau passiert und warum.

Häufig fühlt man sich an solchen Tagen (und Nächten) dünnhäutiger, sentimentaler oder findet kaum den Schlaf. Andere Menschen reagieren mit körperlichen Symptomen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Gereiztheit. Die Begleiterscheinungen dieser Tage sind vielfältig und sehr individuell, fallen Portaltage noch mit Neu- oder Vollmond zusammen, so sind die Auswirkungen auf unser System meist noch ausgeprägter.

Diese Tage werden sehr oft als herausfordernd, manchmal schmerzhaft empfunden, denn mit dem hohen Energieeinfluss werden wir aufgefordert, in uns selber zu schauen. Alte Wunden brechen auf, vergrabenes kommt wieder an die Oberfläche und längst verarbeitetes ist plötzlich wieder präsent. 

Solche Tage eignen sich besonders gut für:

  • Meditationen
  • Reinigungen emotional und körperlich
  • Verbindung zu geistigen Welt
  • Heilbehandlungen
  • Transformationsarbeit
  • je nach Energie das Thema abschliessen oder neu anfangen
  • Achtsamkeit und Sorgfalt mit sich und der Umwelt

 

1. Halbjahr 2019:

 

2. - 5. - 10. - 18. - 21. - 26. - 29. Januar

8. bis 17. Februar (10 Portaltage am Stück)

20. bis 29. März (10 Portaltage am Stück)

8. - 11. - 16. - 19. - 27. April

2. - 5. - 10. - 16. - 23. - 24. - 31. Mai

4. - 21.-  23. Juni

12. - 13- Juli

Du möchtest wissen welche Herausforderungen auf Dich warten?