Ich sehe was was Du nicht siehst....

Niemand kann Dir sagen was richtig ist oder was Du tun sollst!

So lange haben wir uns Mühe gegeben in unsere Mitte zu kommen – haben meditiert und affirmiert was das Zeug hält – bis wir an den Punkt kamen wo wir glaubten den Frieden zumindest halbwegs gefunden zu haben.

Viele in dieser spirituellen Gemeinschaft fanden und finden nach wie vor ihren inneren Frieden, in dem sie das "Negative" einfach leugnen oder zumindest verschweigen. Viele behaupten sogar, es gäbe gar nichts "Negatives" oder "schlechtes" sondern alles sei Licht und Liebe. Und wer etwas "böses" wahrnimmt oder wem etwas Schlechtes geschieht, der hat es wohl mit dem Gesetz der Resonanz selbst angezogen.

Bätsch – selbst schuld!

Und so wird einem in dieser Szene nicht selten eingeredet, dass es wohl an Dir selbst liege, dass da noch etwas negativ oder schlecht ist in Deinem Leben oder Deinem Inneren. Wahrscheinlich wäre Deine Verbindung zum göttlichen doch noch nicht so stark und da müsstest Du dann noch daran arbeiten...

Und jetzt komme ich daher und sage Dir, dass dies absoluter Bullshit ist.

Und ich möchte Dir sagen, dass sogar viele dieser Lehrer/innen und Gurus eigentlich nicht mal sonderlich an Deinem Wohl oder Deinem inneren Frieden interessiert sind. Sie interessiert in erster Linie ihre Selbstdarstellung und ihr Bankkonto. Diese Szene ist schon lange nicht mehr heile Welt, sondern auch hier machen sich Gier, Missgunst und Egoismus breit. Von daher ist es äusserst praktisch, wenn genau sie vermitteln, dass alles nur Licht und Liebe sei und es "Negatives" überhaupt nicht existiere. So kommt auch keiner ihrer "Schüler/innen" auf die Idee, dass an ihnen oder dem was sie erzählen vielleicht etwas "negativ" sein könnte. Denn was sie sagen klingt erst mal gut, es sieht so schön aus wie es glitzert und glänzt. Viele führen Dich aber nicht in Deine innere Freiheit, sondern nur in eine neue Abhängigkeit – die Abhängigkeit nach einem der sagst wie es geht und was man zu tun oder zu lassen hat. Sei also bei der Auswahl Deiner Kurse und Lehrer achtsam, höre auf Deine innere Stimme ob sich etwas für Dich wirklich gut anfühlt, oder ob es nur gut aussieht. Das wird wichtiger denn je!

Aber zurück zum ursprünglichen Thema. Wer sich mit der Kraft der Gedanken ein wenig auskennt der weiss, dass eine tiefe Überzeugung Berge versetzen – oder eben vorhandenes unsichtbar machen kann. Wenn man davon überzeugt ist, dass alles nur Licht und Liebe und das "Böse" nicht existent ist, dann nimmt man es irgendwann auch nicht mehr wahr. Aber nur weil sie es nicht wahrnehmen können, heisst das noch lange nicht, dass es nicht existiert.

(Wer zum Beispiel in seinem Leben zu der tiefen Überzeugung kam, dass es Verstorbene gar nicht gibt, oder dass sie zumindest irgendwo anders – für uns unerreichbar – seien…. Der oder diejenige wird mit Sicherheit auch keine Verstorbenen sehen oder wahrnehmen können! Nicht weil er/sie recht hat, sondern weil ihre/seine Filter so kalibriert sind, dass energetisches gar nicht wahrgenommen werden kann.)

Und so ist es da, vor aller Augen und doch für viele unsichtbar! Du wirst Dich eines Tages damit auseinandersetzen (müssen). Die Wahrheit wird immer offensichtlicher und das Kartenhaus wird bald zusammenfallen. Es wird unangenehm. Vielleicht sogar schmerzhaft. Es wird an Deinem Weltbild rütteln und Deinen Blick auf die Welt verändern.

Denn so wie wir seit Jahrzehnten in unserem Inneren Schattenarbeit leisten, so wird dies nun auch im Aussen nötig. Wir befinden uns in einem globalen und universellen Reinigungsprozess. Wir liegen in den Wehen, um als gesamte Menschheit ein neues Bewusstsein zu gebären…

Und so wird es nötig sein, uns dem zu stellen, die Augen zu öffnen und die Welt mit offenem Geist zu betrachten. Und Du wirst wohl feststellen, dass Dir diese "Schönrederei" und das Ignorieren von "Negativem" am Ende eben doch nicht viel gebracht hat. Wie ein Kind haben wir die Hände vors Gesicht gelegt und geglaubt, dass wenn wir nichts sehen können, wir von anderen auch nicht gesehen werden würden.

Aber es wird Zeit die Augen zu öffnen!

Das Problem der jetzigen Situation ist vor allem, dass die meisten von uns im Aussen nach etwas suchen! Verzweifelt suchen wir nach jedem Strohhalm, der uns ein wenig Sicherheit verspricht! Nach einem Gleichgesinnten, der ähnlich denkt oder fühlt, damit wir uns nicht ganz so allein fühlen in dieser verrückten Zeit! Wir wünschen uns sehnlichst, nicht allein da zu stehen und dass wir nicht aus der Masse herausstechen, damit keiner mit Finger auf uns zeigt oder uns gar verurteilen oder auslachen könnte. Wir hätten gerne jemand der uns sagt wo es lang geht und was denn eigentlich richtig ist! Wir möchten, dass uns jemand die Entscheidungen abnimmt damit wir nicht selber die Verantwortung tragen müssen.

Und ich sage Dir, dass auch das Bullshit ist!

Du brauchst niemand der Dich von etwas befreit.

Du hast selbst die Kraft dazu!

Du brauchst niemand der Dir hilft Dich zu finden.

Du bist schon angekommen!

Du braucht niemand der Dir sagt was die Wahrheit ist.

Du kannst sie spüren!

Du brauchst keinen der Dir sagt was Du tun sollst.

Du weisst es bereits selbst!

Du brauchst niemand der Dir sagt was richtig ist.

Du kannst es fühlen!


Vertrau auf Dich und Deine innere Stimme.

Sie führt Dich wie ein Kompass und zeigt Dir Deinen richtigen Weg durch diese ver- rückte Zeit…

 

+41 (0) 79 827 21 53

Bahnhofstrasse 45 in 3400 Burgdorf

Postkonto: 61-753614-6

IBAN CH08 0900 0000 6175

  • Facebook Social Icon

©2020 Energieimzentrum